Welche Vitamine sind die besten als pflanzliches Ersatz?

Welche Vitamine sind die besten als pflanzliches Ersatz?
Welche Vitamine sind die besten als pflanzliches Ersatz?

Gemüse enthält eine Vielzahl von Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen für eine gute Gesundheit. In einigen Fällen kann es schwierig sein, jeden Tag die empfohlene Menge an Obst und Gemüse zu essen. Während Vitaminpräparate dazu beitragen können, Ernährungslücken zu schließen, die durch eine unzureichende Ernährung entstehen, sind sie kein Ersatz für Gemüse und andere Nahrungsmittelgruppen.

Video des Tages

Vitamin C

Vitamin C ist in vielen Gemüsen, einschließlich Brokkoli, Kohl und Zwiebeln reichlich vorhanden. Es ist für eine ordnungsgemäße Funktion des Immunsystems erforderlich und hat antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen, Zellschäden durch freie Radikale zu verhindern. Vitamin C ist auch wichtig für die Bildung von Kollagen und fungiert als Antihistaminikum, um allergische Immunreaktionen zu verhindern. Mangel an Vitamin C kann zu Skorbut führen, eine potenziell tödliche Erkrankung. Laut der Ohio State University sind rote Paprika, Brokkoli und grüne Paprika die reichsten pflanzlichen Quellen für Vitamin C. Die empfohlene Zufuhr für gesunde Erwachsene beträgt 75 bis 90 mg pro Tag.

Vitamin A

Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das in vielen orangefarbenen und gelben Gemüsen vorkommt. Es ist notwendig für die Bildung von Retina, ein lichtabsorbierendes Molekül, das für die richtige Sicht benötigt wird. Es spielt auch eine Rolle beim Wachstum von Zellen und hilft dabei, die Gesundheit der Haut zu erhalten. Vitamin A in Form von Beta-Carotin kommt am häufigsten in Gemüse wie Karotten, Kürbis und Süßkartoffeln vor, obwohl es auch in vielen grünen Gemüsen zu finden ist. Da es fettlöslich ist, kann Vitamin A bei einer Überdosierung gefährlich sein. Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene beträgt 600 IE.

Multivitamin Supplement

Multivitaminpräparate enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, wie Vitamin A, Calcium und Zink. Da Nährstoffe in Kombination benötigt werden, um ihre Funktionen zu erfüllen, können Multivitamine bei der Erfüllung Ihrer Ernährungsbedürfnisse hilfreich sein. Laut der Harvard School of Public Health ist die Einnahme eines Multivitamins und eines zusätzlichen Vitamin-D-Supplements ein guter Weg, um Ihre Ernährung zu ergänzen und die Nährstoffe zu bekommen, die Sie benötigen.

Überlegungen

Einzelne Vitamine treten in der Natur selten isoliert auf. Die meisten Gemüse enthalten eine Kombination von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die ihnen ihre einzigartigen Gesundheitseigenschaften verleihen und nicht aus Nahrungsergänzungsmitteln gewonnen werden können. Aus diesem Grund stellt die Harvard School of Public Health fest, dass eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung wichtiger ist als die Einnahme von Vitaminpräparaten.