Wasser Krafttraining

Wasser Krafttraining
Wasser Krafttraining

Möchten Sie etwas Neues für Ihre Workout-Routine ausprobieren? Geh in diesen Badeanzug und schlag ins Wasser. Der American Council on Exercise besagt, dass Wasser-Workouts eine der besten Low-Impact-Übungen sind. Die natürlichen Eigenschaften des Wassers schaffen eine Umgebung, die Muskeln und Gelenke schützt, indem es die Auswirkungen der Schwerkraft auf den Körper verringert und Widerstand schafft, während sich der Körper durch sie bewegt.

Video des Tages

Unterkörperübungen

Unterkörperübungen können problemlos in die Wasserumgebung übergehen. Wenn Sie in hüfttiefem Wasser stehen, können Sie Kniebeugen, Ausfallschritte und Wadenheben mit größerem Widerstand ausführen als an Land. Sie können den Widerstand weiter erhöhen, indem Sie Handgewichte oder eine gewichtete Weste verwenden. Wenn Sie in ein wenig Cardio arbeiten und Ihre Krafttrainingseinheiten maximieren möchten, versuchen Sie, im Pool zu joggen oder ein wenig Radfahren zu machen, indem Sie an der Seite des Pools halten und Radfahrenbewegungen nachahmen. Wenn Sie Zugang zu einer Tiefseeumgebung haben, in der Sie im Wasser ausgesetzt sind, können Sie an Tiefwasserrennen und Vier-Wege-Hüfttritten arbeiten. Halten Sie Ihr Knie gerade, treten Sie Ihr Bein vorwärts, rückwärts, zur Seite und über Ihren Körper. Schnallen Sie Wassergewichte an Ihre Beine an, um den Widerstand für alle Übungen zu erhöhen.

Oberkörperübungen

Um den Kraftvorteil für den Oberkörper zu maximieren, sollten Übungen in Wasser ausgeführt werden, das die Arme eintaucht. Sie können Wassergewichte verwenden und Ihren Bizeps trainieren, indem Sie Ihren Ellenbogen, Ihre Brust und Ihren Trizeps beugen und strecken, indem Sie Liegestütze gegen die Beckenwand und Ihre Schulter machen, indem Sie Schultern nach vorne und zur Seite heben. Sie können ein kleines Extra-Oberkörper-Training einschieben, indem Sie Ihre Hände schöpfen, um den Widerstand zu erhöhen und Ihre Arme während Ihrer Unterkörperübungen zu pumpen.

Bauchmuskelübungen

Bauchmuskeln können auch im Pool sehr gut trainiert werden. Hängen Sie sich an die Seite des Pools und bringen Sie Ihre Knie zur Brust und dann strecken Sie Ihre Beine aus, bis Sie gerade auf und ab sind. Um es ein wenig härter zu machen, halten Sie Ihre Knie gerade und heben Sie Ihre Beine zusammen auf Hüfthöhe und senken Sie sie wieder nach unten. Um Ihre schrägen Bauchmuskeln zu trainieren, bringen Sie Ihre Knie an Ihre Brust und drehen Sie Ihre Beine von Seite zu Seite.

Zusatzinformation

Bei jedem Trainingsprogramm sollten Sie vor dem Start mit Ihrem Arzt sprechen. Überwachen Sie Ihre Aktivität und Toleranzstufe. Wenn Sie Schwindelanfälle, Schmerzen in der Brust oder schwere Atemnot haben, hören Sie sofort auf und wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Denken Sie daran, dass Ihre Herzfrequenz beim Training im Wasser abgestumpft ist. Es ist durchschnittlich 17 Schläge pro Minute niedriger als an Land, also arbeitet dein Körper härter, als deine Herzfrequenz dir sagt.