Wie berechnet man Golf Birages in Höhe

Wie berechnet man Golf Birages in Höhe
Golfplätze in Höhe berechnen

Golf ist wirklich ein globales Spiel. Bei einer Vielzahl von Golfplätzen auf der ganzen Welt ist es wahrscheinlich, dass Sie mindestens einen Platz auf Ihrer Reise spielen, der Sie in große Höhen führt. Colorado ist ein beliebter Golfplatz in den Vereinigten Staaten, während das felsige Gelände der Schweiz mehrere berühmte Plätze in Übersee hat. Der Golfball fliegt weiter in der Höhe als auf Meereshöhe. Professionelle Golfer, die in der Höhe spielen, sind sehr präzise mit ihren Lauflängen. Mit den folgenden Tipps und Vorschlägen können Sie leicht Golfplätze in der Höhe berechnen.

Video des Tages

Golfuhr berechnen bei Höhe

Schritt 1

Bestimmen Sie die ideale Flugbahn für Ihren Schuss. Niedrigere Schüsse werden weniger von der Höhe beeinflusst, während Schüsse, die höher fliegen, dazu neigen, länger in der Höhe zu hängen und weiter zu tragen.

Schritt 2

Wählen Sie Ihren Club und notieren Sie seine Tendenzen. Die Driver sind so konstruiert, dass sie den Ball hoch in die Luft werfen, während die Wedges für niedrige und drehende Schüsse gespielt werden können.

Schritt 3

Addieren Sie 10 Prozent der zusätzlichen Entfernung für jede 5000 Höhenmeter. Wenn Sie normalerweise Ihre 7-Eisen 150 Meter auf Meereshöhe treffen, sollten Sie für 165 Yards in den Rocky Mountains planen.

Schritt 4

Fügen Sie 20 Prozent hinzu, wenn Sie einen extrem hohen Golfplatz in 10.000 Fuß über dem Meeresspiegel spielen.

Schritt 5

Bestimmen Sie, wie weit Ihr Ball tatsächlich fährt. Die Laufzeit variiert je nach Start- und Kontaktbedingungen. Der Schwung und die Aufprallbedingungen eines jeden Golfers sind unterschiedlich. Üben Sie also auf die Reichweite, um Ihre Distanz auf dem Entfernungsmesser zu wählen.

Schritt 6

Verringern Sie die projizierte Entfernung, je näher Sie dem Meeresspiegel kommen. Planen Sie eine Verringerung der Yardzahl, je näher Sie dem Meeresspiegel kommen.

Schritt 7

Berücksichtigen Sie die Bedingungen für Hitze, Feuchtigkeit und Luft. Die Höhe wirkt sich eher auf extreme Luftbedingungen aus. Laut dem großen Champion Tom Watson bewegt sich der Ball in der kühlen Morgenluft nicht so weit. Wenn die Luft jedoch austrocknet und der Tag heiß und feucht wird, beginnt der Ball erneut zu springen.

Tipps

  • Übung macht den Meister: Experimentieren Sie mit der Höhe, um zu sehen, wie sich die dünne Luft auf Ihre individuellen Schüsse auswirkt.