Wie ist Frühstück wichtig für Gedächtnis und Konzentration?

Wie ist Frühstück wichtig für Gedächtnis und Konzentration?
Wie ist das Frühstück wichtig für die Erinnerung und Konzentration?

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Und es ist wahr. Zahlreiche medizinische Studien im Laufe der Jahre unterstützen dies. Die Auswahl der richtigen Nahrung, um Ihren Körper aufzuladen, wenn Sie aufwachen, verbessert Ihr Gedächtnis und ermöglicht es Ihnen, sich zu konzentrieren. Das Überspringen des Frühstücks kann die Konzentration erschweren. Und wenn Sie denken, dass der Verzicht auf ein Morgenessen Gewichtszunahme verhindert, denken Sie noch einmal darüber nach. Erstes Essen verbessert nicht nur die Konzentration und Erinnerungsfähigkeit, sondern hilft auch, die Anzahl auf der Skala zu kontrollieren. Wenn Sie das Frühstück auslassen, geht Ihr Körper in den Nüchtern-Modus über, der Ihre Insulinreaktion erhöht und Ihren Körper dazu bringt, mehr Fett zu speichern.

Video des Tages

Kalorien

Die Kalorien, die du beim Frühstück nimmst, helfen deinem Gehirn, das das Kurzzeitgedächtnis erhöht. Aber zu viel Kalorien am Morgen zu essen könnte Ihre Konzentrationsfähigkeit behindern, berichtet das Journal of Adolescent Health. Eine schwere Mahlzeit kann dazu führen, dass Sie sich schläfrig und träge fühlen, wodurch es schwieriger wird, sich zu konzentrieren und sich an wichtige Dinge zu erinnern, und eine Mahlzeit, die zu leicht ist, liefert Ihrem Gehirn nicht genügend Kalorien, um zu funktionieren. Versuchen Sie, zwischen 350 und 500 Kalorien aus Ihrem Frühstück für den größten Nutzen zu erhalten, wenn Sie versuchen, die Retention zu verbessern und den Fokus zu schärfen.

Frühstücksnährstoffe

Wenn Sie sich für ein morgendliches Gericht entscheiden, versuchen Sie, eine Mischung aus komplexen Kohlenhydraten, Protein und Fett zu verwenden. Diese Mischung von Nährstoffen erhöht das Gedächtnis und ermöglicht Ihrem Körper, den Treibstoff zu bekommen, den er braucht, um sich zu konzentrieren. Kohlenhydrate sind eine besonders wichtige Zutat in Ihrem morgendlichen Essen, weil sie den größten Einfluss auf das Langzeitgedächtnis haben. Eine Studie der University of Toronto, die in der Dezember-Ausgabe des American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, ergab, dass der Verzehr eines kohlenhydratreichen Frühstücks die Leistung bei Kurz- und Langzeitgedächtnistests bei den Teilnehmern erhöhte.

Wann man frühstückt

Viele Menschen lassen das Frühstück aus, weil sie sich nicht gut fühlen, wenn sie sofort essen oder weil sie nicht zunehmen wollen. Wenn Sie jedoch am Morgen essen, erhöht sich Ihre Leistung bei der Arbeit oder in der Schule. Versuchen Sie innerhalb von ein oder zwei Stunden nach dem Aufstehen zu essen, damit Ihr Gehirn optimal funktionieren kann. Wenn Sie sich bei einer großen Menge unwohl fühlen, versuchen Sie, nach dem Aufstehen einen kleinen Snack zu sich zu nehmen und dann noch eine Stunde später.

Was zu essen

Obst und Gemüse sind gute Quellen für Kohlenhydrate und sind ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Frühstücks für verbesserte Gedächtnis und Konzentration. Versuchen Sie, Obst über Vollkornmüsli zu schneiden oder gehacktes Gemüse zu einem Omelett hinzuzufügen. Essen Sie einen Vollkorn-Bagel mit fettarmem Frischkäse und einer Tasse Beeren oder belegen Sie ihn mit geschnittenen Tomaten und Gurken.Haferflocken mit fettarmer Milch zubereiten und mit getrockneten Cranberries und Mandelscheiben belegen. Nehmen Sie eine Scheibe Vollkorntoast mit Erdnussbutter und einer in Scheiben geschnittenen Banane oder fettarmem Joghurt mit Müsli und Früchten. Diese Mahlzeiten sind kalorienarm, reich an Nährstoffen und bieten die richtige Mischung aus Kohlenhydraten, Protein und Fett, die Ihr Gehirn konzentrieren und erinnern muss.