Wie fühlt sich das gesunde Essen besser an?

Wie fühlt sich das gesunde Essen besser an?
Wie fühlt sich das gesunde Essen besser an?

Eine gesunde Ernährung reduziert das Risiko von Diabetes, Herzerkrankungen, Schlaganfällen und Krebs. Die Wahl eines Apfels anstelle eines Schokoriegels kann auch den Unterschied zwischen guter Laune und schlechter Laune ausmachen. Obwohl die Beziehung nicht vollständig verstanden wird, sind eine ausgewogene Ernährung und psychische Gesundheit integral miteinander verbunden. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen nährstoffreiche Nahrung zu sich nehmen, werden Sie sich positiver und energievoller fühlen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt Bedenken bezüglich Ernährung und psychischer Gesundheit, um sicherzustellen, dass Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt werden.

Video des Tages

Definition einer gesunden Ernährung

Gesunde Ernährung wird oft mit Diät gleichgesetzt, aber die beiden sind unterschiedlich. Eine gesunde Ernährung umfasst alle Lebensmittelgruppen, fühlt sich nicht wie Deprivation und sollte nachhaltig für das Leben sein. Um Ihre Ernährung zu verbessern, ersetzen raffinierte Körner mit Vollkornprodukten wie brauner Reis, Haferflocken oder Vollkornbrot. Entscheiden Sie sich für fettarme oder fettfreie Milchprodukte, wählen Sie mageres Fleisch und fügen Sie bei jeder Mahlzeit Obst und Gemüse hinzu. Vermeiden Sie Lebensmittel, die reich an Fett, Natrium und Zucker sind. Machen Sie sich mit den Hinweisen Ihres Körpers vertraut. Iss, wenn du hungrig bist, nicht weil du ein Verlangen hast. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es nur ein Verlangen ist, trinken Sie ein Glas Wasser und warten Sie 10 Minuten, bevor Sie essen.

Truthähne und Tryptophan

Viel Chemie wird in die Aufrechterhaltung einer positiven Stimmung investiert. Eine Aminosäure namens Tryptophan hilft Ihrem Körper, eine andere Verbindung - Serotonin - zu produzieren, die bei ruhigem Schlaf und stabiler Stimmung eine Rolle spielt. Tryptophan findet sich in proteinhaltigen Lebensmitteln wie Käse, Geflügel, Eiern, Fisch, Fleisch, Sojaprodukten und Milch. Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass Sie es aus Ihrer Ernährung bekommen müssen. Eisen, Vitamin B-6 und Riboflavin sind auch notwendig, damit Tryptophan richtig funktioniert.

Stetige Energie

Du rennst aus der Tür und vergisst zu frühstücken. Gegen Mittag sind Sie hungrig und zittrig und fühlen sich gereizt, verwirrt und ängstlich. Sie haben Symptome von Hypoglykämie oder niedrigem Blutzucker. Dein Körper und dein Gehirn verlassen sich auf eine Art Zucker, der Glukose für Energie genannt wird. Wenn Sie unregelmäßig essen oder schlechte Ernährungsgewohnheiten treffen, stößt Ihr Blutzuckerspiegel und stürzt ab und Sie fühlen sich elend. Wenn Sie regelmäßig gesunde Mahlzeiten und Snacks zu sich nehmen, werden Sie den ganzen Tag Energie haben und Ihre Stimmung heben.

Diverse Diät

Die Mental Health Foundation berichtet, dass zwei Drittel der Personen, die behaupten, keine psychischen Probleme zu haben, jeden Tag frische Früchte oder Fruchtsäfte essen. Weniger als die Hälfte derjenigen, die von psychischen Gesundheitsproblemen berichteten, genossen frische Produkte. Ähnliche Trends wurden bei Gemüse, Vollkornprodukten und Mahlzeiten von Grund auf gesehen. Obwohl Sie die Ernährung nicht mit psychischen Gesundheitsproblemen belegen können, scheint es doch einen Zusammenhang zwischen gutem Essen und allgemeiner Positivität zu geben.Um eine gute psychische Gesundheit zu fördern, empfiehlt die Mental Health Foundation eine nährstoffreiche Ernährung, die sich auf Vollwertkost konzentriert. Vermeiden Sie so viel wie möglich verarbeitete und verpackte Lebensmittel.

Energie für den Genuss

Gutes Essen gibt Ihnen die Energie, die Sie brauchen, um sich um andere Aspekte Ihres Lebens zu kümmern, wie berufliche Entwicklung und familiäre Beziehungen. Eine gesunde Ernährung kann Ihre Stimmung verbessern, nur weil Sie mehr Freude am Leben haben. Mit einem gut angeheizten Körper und Geist werden Sie auch besser mit den unvermeidlichen Belastungen des Lebens umgehen können.