Verursacht Kefir Durchfall?

Verursacht Kefir Durchfall?
Kefir verursacht Durchfall?

Kefirmilch enthält lebende und aktive Kulturen. Es ist wie Joghurt, aber trinkbar. Kefir verursacht bei gesunden Erwachsenen keinen Durchfall, kann aber Durchfall verursachen, wenn Sie laktoseintolerant oder milchallergisch sind. Kefir kann zur Behandlung von gelegentlichen Anfällen von Durchfall verwendet werden, da die Kulturen in der Milch helfen, ein gesundes Verdauungssystem aufrechtzuerhalten. Wenn Sie nach dem Trinken von Kefir schwere Durchfall bekommen, rufen Sie Ihren Arzt zur weiteren Beurteilung. Trinken Sie Kefir nicht weiter, wenn es Durchfall verursacht.

Video des Tages

Kefir-Durchfallbehandlung

Kefir-Kulturen werden auch Probiotika genannt. Diese gesunden Bakterien leben in Ihrem Darm und helfen, die Gesundheit und Regelmäßigkeit des Verdauungssystems zu erhalten. Probiotika können die Schwere von Durchfall verringern und ihre Dauer verkürzen. Durchfall ist ein Symptom für verschiedene Zustände. Nehmen Sie Kefir oder andere Nahrungsmittel nicht zur Behandlung von Durchfall ein, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen. Kefir enthält die gleichen Probiotika wie Joghurt und sollte für beste Ergebnisse einfach gekauft werden.

Durchfall durch Milchallergie

Kefir wird aus Milch hergestellt. Wenn Sie allergisch auf Milch reagieren, sollten Sie keinen Kefir trinken. Wenn Sie eine Milchallergie haben und Kefir trinken, besteht die Gefahr einer schweren allergischen Reaktion. Durchfall bei einer Milchallergie wird nicht durch das Verdauungssystem verursacht, sondern beginnt mit einer Reaktion des Immunsystems. Die Proteine ​​in der Milch regen das Immunsystem an, den Körper zu verteidigen, weil das Immunsystem sie als schädliche Substanzen missversteht. Diese Reaktion bewirkt, dass der Körper Chemikalien produziert, die sich selbst schützen. Die Chemikalien verursachen Entzündungen und Reizungen in Ihrem Verdauungssystem, den Atmungsorganen und der Haut.

Durchfall durch Laktoseintoleranz

Kefir enthält den Milchzucker Laktose und kann bei einigen Personen Durchfall verursachen. Nicht alle Milchprodukte enthalten die gleiche Menge Laktose. Kefir enthält relativ wenig Laktose. Die Lebendkulturen im Getränk produzieren etwas Laktase, das Enzym, das Laktose abbaut. Dies reduziert die Menge an Laktose in Kefir. Wenn Sie mäßig laktoseintolerant sind, können Sie vielleicht Kefir trinken, ohne Laktoseintoleranzsymptome zu entwickeln. Eine Laktoseintoleranz führt innerhalb der ersten zwei Stunden nach dem Trinken des Getränks zu Durchfall, Blähungen, Blähungen und Übelkeit.

Warnung

Wenn Sie Durchfall bekommen, nehmen Sie keine rezeptfreien Medikamente gegen Durchfall ein, es sei denn, Sie werden von Ihrem Arzt dazu aufgefordert. Diese Medikamente können weitere Komplikationen verursachen. Wenn Sie die Vorteile von Kefir möchten, aber Sie können keine Milch trinken, kaufen Sie probiotische Nahrungsergänzungsmittel, die milchfrei sind.